Eierlikör Torte

0

Ostern ohne Eierlikör, kann man machen- ist aber sinnlos! Zumindest bei mir! Ich liebe Eierlikör- vor allem den selbstgemachten meiner Mama. Wer jetzt aber denkt, es wird hier ein altes und vor allem gut gehütetes Familien Rezept geben- der muss sich mit meiner Eierlikör Torte zufrieden geben!

Die gab es übrigens vor ein paar Tagen zum Geburtstag einer Freundin. Und auch hier musste ich mich wieder mit der tollen Streifen Technik vergnügen. Es ist wie Yoga- einfach entspannend! Aber keine Sorge: Es wird hier nun nicht nur noch Streifen Torten geben, ich beabsichtige auch noch andere feine Techniken zu versuchen. Dazu aber ein anderes Mal ein wenig mehr!

Kommen wir also zu meiner kleinen Torte! Und da muss ich jetzt mal sagen: Ich mache mit ganz großer Begeisterung fast nur noch 15er Torten! Wieso? ich liebe die Größe und manchmal reicht so eine kleinere Torte wirklich vollkommen aus!

Ihr braucht

Für eine 15 er Torte

Für die Böden

150 g Zucker

150 g Weizenmehl

3 Eier, Gr. M

1 Bio Zitrone, den Abrieb

3 EL Wasser, lauwarm

1 TL Backpulver

1 Prise Salz

Für die Füllung

400 g Mascarpone

150 g Frischkäse

60 ml Eierlikör

80 g Puderzucker

Zum einstreichen

300 g Mascarpone

80 g Puderzucker

Lebensmittelfarbe, gelb

Zusätzlich benötigt ihr: Backform, 15er; Backpapier; Sieb; Kuchengitter; Messer; 2 Spritzbeutel; Rosentülle 5mm; Teigkarte glatt und groß gezackt; Winkelpalette; Drehplatte für Torten; Zucker Konfetti; Zitronen Reibe

So wird’s gemacht: Heizt den Ofen auf ca. 175° Ober,- Unterhitze vor. Gebt den Zucker mit den Eiern in eine Rührschüssel und schlagt beides schön cremig. Fügt nach und nach alle weiteren Zutaten wie das gesiebte Mehl, den Zitronen Abrieb, das Backpulver, Wasser und die Prise Salz hinzu. Schlagt alles zu einem cremigen Teig. Backt das Ganze für ca. 30-35 Minuten auf mittlerer Schiene.

Löst den Boden aus der Form und stürzt ihn auf ein Kuchengitter zum auskühlen. Nun teilt ihr den Böden in 5 Böden. Schlagt in einer Rührschüssel die Mascarpone mit dem Frischkäse und dem Puderzucker cremig. Befüllt einen Spritzbeutel mit der Hälfte der Creme. Die andere Hälfte schlagt ihr mit dem Eierlikör auf.

Setzt nun den ersten Boden auf eine Platte und setzt den Tortenring herum. Zieht mit dem Spritzbeutel einen ersten Ring, befüllt das Innere mit einem Teil Eierlikör Creme, setzt den nächsten Boden auf. Das Ganze wiederholt ihr bis zum letzten Boden.

Stellt die Torte für 20 Minuten kalt. Schlagt in der Zwischenzeit die Mascarpone mit dem Puderzucker auf. Färbt 1/3 der Creme mit der gelben Lebensmittelfarbe ab und füllt diese in einen Spritzbeutel mit kleiner Lochtülle und einen Spritzbeutel mit Rosentülle.

Löst den Tortenring und streicht die Torte einmal ringsherum mit der ersten Krümelschicht ein. Stellt sie wieder kalt. Nun streicht ihr die Torte nach und nach wieder mit der Creme ein, zieht sie glatt. Stellt sie kalt. Das macht ihr bis die Schicht dick genug ist. Vergesst nicht die Oberseite ebenfalls glatt einzustreichen.

Nun zieht ihr mit der gezackten Karte Furchen in die Torte und befüllt diese mit der gelben Creme. Stellt die Torte kalt. Zieht die Creme nun mit der glatten Teigkarte so lange ab bis sich die Streifen sehr schön abzeichnen.

Verziert die Torte oberhalb mit der restlichen gelben Creme und Zucker Konfetti, fertig.

Meine Freundin war so erfreut und so happy als ich mit dieser kleinen und vor allem spritzigen Torte bei ihr vor der Tür stand.

Cheers!


Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .