Finkenwerder Apfelkuchen

0

Happy new Year ihr Zuckermäuse! Nun haben wir bereits Anfang Januar und ich hoffe ihr hattet alle einen mindestens genauso tollen Start ins neue Jahrzent! Und passend zum neuen Jahr ein typischer Finkenwerder Apfelkuchen!

Torten gab es in den letzten Wochen genug und da ich noch ein paar köstliche Äpfel über hatte, mußte ein Apfelkuchen her. Da fiel mir der Apfelkuchen ein den ich vor ein paar Monaten in irgendeinem Cafè an der Elbe gegessen hatte. Soooo gut! Und mal so unter uns: Apfelkuchen geht doch einfach immer!

One Apple a day….

Da war doch was oder? Ist da überhaupt was dran? Ob ihr es glaubt oder nicht: Ja! Denn Äpfel sind wirklich wahnsinnig gesund. Sie stecken voller Nährstoffe und fördern durch die Vitamine C und E unsere Abwehrkräfte. Also ruhig einen Apfel am Tag und noch ein wenig anderes Obst- und ihr bleibt fit!

Köstlichkeiten mit Apfel gab es ja schon die eine oder andere. Wie wäre es z. B. hiermit:

Nun aber mal zur Herkunft des heutigen Finkenwerder Apfelkuchen!

Wer bist du und woher kommst du?

Der Finkenwerder Apfelkuchen ist ein alter traditioneller Apfelkuchen aus dem Alten Land. So richtig traditionell wird er mit der Apfelsorte Finkenwerder Herbstprinz gebacken. Der glockenförmige, grüne und halbseitig rot gemusterte Apfel schmeckt von herb bis fein süß und ist in der Zeit von Oktober bis März am schmackhaftesten.

Und wer jetzt noch mehr über unsere ehemalige Elb Insel Finkenwerder wissen möchte…der schaut einfach mal hier vorbei! Ich bin verliebt in unsere Finken Insel- und ihr werdet sie auch mögen, da bin ich mir sicher!

Ihr braucht für diesen köstlichen Kuchen nicht einmal Sahne! Erstmal ist die schon drin und zweitens schmeckts auch ohne Sahnehäubchen oben auf.

Finkenwerder Apfelkuchen

Ein köstlicher traditioneller Finkenwerder Apfelkuchen aus Hamburg; lecker, saftig, einfach und perfekt zu jeder Jahreszeit;
Gericht Dessert, Kuchen
Land & Region Germany
Keyword Apfelkuchen, Frucht, Mürbteig, Pudding
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 45 Minuten
Arbeitszeit 1 Stunde
Portionen 1 Kuchen, Ø 20 cm
Autor zuckerdeern

Equipment

  • Springform, Ø 20 cm; Backpapier; Sparschäler; Schneebesen; kl. Topf; Messer; Zipperbeutel für den Teig; Nudelholz; Gabel; Mehl für die Arbeitsfläche

Zutaten

Mürbteig

  • 150 g Dinkelmehl Type 630
  • 1 Eigelb
  • 100 g Butter kalt
  • 50 g Zucker

Belag

  • 2-3 Äpfel Finkenwerder Herbstprinz es geht auch eine andere Sorte
  • 600 ml Schlagsahne
  • 60 g Zucker
  • 1,5 Btl. Puddingpulver Vanille zum kochen
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 Vanilleschote

Anleitungen

Mürbteig

  • Gebt die kalte Butter mit dem Ei, dem Mehl und dem Zucker in eine Schüssel und knetet zügig einen glatten Teig daraus. Gebt den Teig in den Zipperbeutel und kühlt ihn für ca. 30 Minuten.

Belag

  • Äpfel schälen und entkernen, halbieren und mit Zitronensaft beträufeln.
  • Puddingpulver mit Zucker und 150 ml Sahne mischen.
  • Vanilleschote halbieren, auskratzen und zusammen mit den restlichen 450 ml Sahne im Topf aufkochen. Angerührtes Puddinpulver mit dem Schneebesen einrühren und nochmals aufkochen. Anschliessend vom Herd nehmen, Schote herausnehmen.

Fertigstellung

  • Backofen auf ca. 175° Ober,- Unterhitze vorheizen.
  • Springform mit Backpapier auslegen.
  • Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche auf ca. Ø 24 cm ausrollen, die Form damit auskleiden und einen ca. 4 – 5 cm hohen Rand formen. Mit einer Gabel ein paar Löcher in den Boden stechen.
  • Die geschälten und halbierten/ geviertelten Äpfel mit der Schnittfläche nach unten in die Form legen.
  • Nun die Puddingmasse über die Äpfel geben und glatt streichen und auf mittlerer Schiene für ca. 40-45 Minuten backen.
  • Den Apfelkuchen komplett abkühlen lassen, dann aus der Form lösen und am besten eine Nacht in den Kühlschrank stellen.
  • Vorm servieren mit einer Puderzuckerhaube versehen, fertig!

Habt ihr auch so ‘einfache’ Käöstlichkeiten in eurer Region? Erzählt doch mal in den Kommentaren!

Bis bald und Ahoi, eure

Kommentieren Sie den Artikel






Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.