Kekskuchen mit Spekulatius

2

Heute habe ich einen all time Favorit mal etwas aufgepimt und weihnachtlich gemacht. Ihr kennt ja sicherlich alle den ‘Kalten Hund’- oder? Und genau diesen habe ich mit Spekulatius und weihnachtlichen Gewürzen gepimpt. Freut euch auf meinen Kekskuchen mit Spekulatius!

Bei mir werden sofort Kindheitserinnerungen wach wenn ich diese Köstlichkeit sehe! Geht es euch auch so? Ich meine schon alleine die Masse an Schokolade! Ich war als Kind so fasziniert von den einzelnen Keksschichten. Wie hat meine Mama das nur gemacht? Ich glaube meine Mama war teils schon genervt wenn ewig die Frage kam: ‘Wann ist er endlich fest?’ Da wurde meine Geduld echt auf die Probe gestellt…

Tolles Mitbringsel

Heute bekommen wir jedes Jahr zu Weihnachten einen Mini Kekskuchen von meiner Mama, fein verpackt, zusammen mit anderen Köstlichkeiten die wir zuhause gerne gegessen haben. Und in diesem Jahr werde ich auch kleine Versionen meines Kekskuchen verschenken, fein verpackt in Butterbrotpapier und einer schönen Schleife.

Und dann freue ich mich auf den Kuchen meiner Mama. So bewahren wir uns diese Kindheitserinnerungen immer ein Stückchen länger! Und mal im ernst: Mamas Kekskuchen bleibt doch wirklich der beste! Aber mein Kekskuchen mit Spekulatius folgt direkt hinter dem von Mama.

Wenn ihr also

  • Spekulatius abgöttisch liebt
  • gerne no bake Kuchen mögt
  • Schokolade mögt, und zwar viel

dann ist mein Kekskuchen perfekt für euch!

Spekulatius macht sich ja in vielen weihnachtlichen Rezepten gut. Habt ihr mal meinen Renner hier auf dem Blog versucht? Nein?! Dann schaut unbedingt mal bei meinem Spekulatius Cheesecake vorbei! Der ist wirklich so mega! Ein anderes, echt köstliches Rezept gibt es auch hier.

Kekskuchen mit Spekulatius
Drucken Pin
5 von 1 Bewertung

Kekskuchen mit Spekulatius

Heute gibt es den Kekskuchen mal anders: Anstatt der Butterkekse habe ich den all Time Klassiker als Kekskuchen mit Spekulatius gepimpt!
Gericht Dessert
Land & Region Germany
Keyword No bake, Schokolade, Spekulatius, Weihnachten
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 5 Minuten
Portionen 1 Kastenform, 20 cm
Autor zuckerdeern

Equipment

  • Kastenform, 20 cm; Backpapier; Teigschaber; kleiner Topf

Zutaten

Schokoladen Masse

  • 300 g Vollmilch Kuvertüre
  • 100 g Zartbitter Kuvertüre
  • 200 ml Schlagsahne
  • 50 g Nougat
  • 1 Prise Salz
  • 2 TL Spekulatiusgewürz
  • + Spekulatiuskekse ( je nachdem wieviel Schichten ihr legen mögt!)

Anleitungen

Schokoladen Masse

  • Erhitzt die Sahne in einem kleinen Topf bis sie beginnt zu köcheln, nehmt sie vom Herd.
  • Hackt die Schokolade in kleine Stücke und gebt sie zusammen mit dem Nougat in die Sahne. Verrührt alles bis es sich komplett aufgelöst hat. Gebt das Salz und das Spekulatiusgewürz dazu.

Fertigstellung

  • Kleidet eine Kastenform mit Backpapier aus.
  • Legt eine erste Schicht Spekulatius auf den Boden der Form. Verteilt eine erste Schicht Schokoladen Masse darüber. Dann wieder Keke…bis ihr alles aufgebraucht habt.
  • Stellt den Kekskuchen nun für ca. 4-5 Stunden kalt, fertig.

Ich werde mal sehen ob ich noch etwas anderes mit meinen Lieblingskeksen zaubern kann…oder zuindest mit dem Gewürz. ZACK! Schon habe ich eine mega Idee…Ich bin dann mal in der Küche! Oder zumindest erstmal checken ob alle Zutaten da sind!

Bis bald und Ahoi, eure

2 Kommentare

  1. 5 stars
    Was für ein tolles Rezept, ich liebe Spekulatius. Und das ist einfach ein Traum. Ich habe diesen Kekskuchen sooo oft gebacken. Liebe Nicole danke danke danke:-)))

Kommentieren Sie den Artikel

Rezept Bewertung




Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.