Kirsch Spekulatius Cheesecake

0

Cheesecake goes Christmas, Vol.2! Kurz gesagt: Es wurde mal wieder Zeit für einen weihnachtlichen Cheesecake auf dem Blog. Und da habe ich heute einen Kirsch Spekulatius Cheesecake für euch.

Manchmal sind die spontanen Rezepte doch die besten. So war es tatsächlich auch wieder bei diesem Rezept. Spontan einfach drauflos gebacken. Und ich muss sagen: Wieder eine echt tolle Kombination!

Ich mag das Wort Restekuchen ja überhaupt nicht- aber mein heutiger Cheesecake ist genau das: Ein Restkuchen. Ist auch generell super wenn man sieht was man aus Resten zaubern kann. Und das passiert hier ja schon mal öfter. So kommt halt wirklich nichts weg bzw. in die Tonne.

Spekulatius- lecker und gesund!

Spekulatius. oder besser gesagt die Gewürze, schmecken nicht nur gut und verbreiten weihnachtliche Stimmung- sie sind auch wirklich sehr gesund! Da kommt es auf die richtige Dosierung an.

Wusstet iht zb. dass

  • im Ceylon Zimt enthaltene Zimtöl wirkt in der richtigen Dosierung abwehrend gegen lästige Schnupfenbakterien und kann auch Blutzucker senkend wirken.
  • Coriander bzw. die ätherischen Öle regen nicht nur den Appetit an sondern können auch Krampfwirkend sein.
  • Für Lebkuchen unverzichtbar und ebenfalls super gesund: Kardamom. Habt ihr Bauchweh, Kardamom hilft!
  • Anis, oh ich liebe es, wird gerne als Tee aufgegossen und soll bei Husten helfen!

Und das sind nur einige Gewürze die in geringen Mengen wirklich bei Beschwerden helfen können. Ich futter sie aber dann doch lieber im komplett Packet in meiner Weihnachtsbäckerei.

Weihnachtsbäckerei- seid ihr schon durch damit? Oder geht’s bei euch jetzt erst los? Ich bin mittendrinne, oder am Ende? Bei den Vanillekipferl schon wieder am Anfang! Übrigens: Kennt ihr meine Kipferl Torte aus dem letzten Jahr? Die ist wirklich super gut. Und wenn ihr Gewürzäpfel mögt dann schaut unbedingt mal hier vorbei!

Nun widmen wir uns aber mal schnell wieder meinem Kirsch Spekulatius Cheesecake. Der schmeckt am besten wenn er eine Nacht im Kühlschrank ruhen durfte.

Wollt ihr den Cheesecake ( hier 20cm ) in einer anderen Größe backen? Nutzt doch gerne meine Umrechnungstabelle.

Kirsch Spekulatius Cheesecake

Cheesecake goes Christmas! Heute habe ich einen cremigen Kirsch Spekulatius Cheesecake für euch; Keksboden, Frucht- einfach perfekt!
Gericht Dessert
Land & Region Germany
Keyword Advent, Cheesecake, Frucht, Kirschen, Spekulatius, Weihnachten
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Arbeitszeit 30 Minuten
Portionen 1 Kuchen, Ø 20cm
Autor zuckerdeern

Equipment

  • Backpapier; Backform,Ø 20cm; Löffel; Multizerkleinerer oder Nudelholz und Gefrierbeutel; kl. Topf; Schneebesen; Sieb; Schaschlikspieß

Zutaten

Boden

  • 50 g Butter geschmolzen
  • 150 g Spekulatius fein zerkleinert

Cheesecake Creme

  • 500 g Magerquark
  • 150 g Zucker
  • 1,5 TL Spekulatiusgewürz
  • 3 Eier Gr. M
  • 1 EL Speisestärke
  • 1/2 Glas Sauerkirschen abgetropft

Deko

  • 1/2 Glas Sauerkirschen
  • 150 ml Kirschsaft aus dem Glas
  • 1 Pckg. Tortenguss rot
  • 2 EL Zucker
  • 1 TL Spekulatiusgewürz
  • + Spekulatiuskekse zerbrochen

Anleitungen

Boden

  • Schmelzt die Butter in einem kleinen Topf und gebt die fein gemahlenen Spekulatius dazu. Vermengt alles zu einer einheitlichen Masse.
  • Gebt die Keksmasse in eine mit Backpapier ausgelegte Form und drückt mit einem Löffel alles glatt. Stellt die Form für ein paar Minuten kalt.

Cheesecake Creme

  • Gebt die Eier mit dem Quark, dem Zucker, dem Gewürz und der Speisestärke in eine Rüphrschüssel und rührt eine einheitliche Masse daraus.

Fertigstellung

  • Heizt den Ofen auf 170° Ober,- Unterhitze vor.
  • Gebt die Quarkmasse in die gekühlte Backform und verteilt die abgetropfen Kirschen darauf. Versenkt sie mit Hilfe eines Schaschlikspießes.
  • Backt das Ganze nun auf mittlerer Schiene für ca. 45 Minuten. Der Teig sollte mittig noch etwas schwenken. Schaltet den Ofen aus und lasst den Kuchen bei geöffneter Ofentür auf zimmertemperatur herunter kühlen.
  • Lasst den Cheesecake anschliessend komplett abkühlen und löst ihn dann aus der Form.
  • Verteilt die restlichen Kirschen auf dem Cheesecake.
  • Gebt den Kirschsaft mit dem Gewürz in einen kleinen Topf, erwärmt beides.
  • Mischt die Pckg. Tortenguss mit dem Zucker und bereitet den Guss zusammen mit dem Kischsaft im Topf nach Packungsanleitung zu.
  • Verteilt den fertigen Kirschguss über die Kirschen auf dem Cheesecake und lasst es abkühlen.
  • Gebt zur Deko ein paar zerbrochene Spekulatius oben auf, fertig!

Am Wochenende wird es bei uns übrigens einen kleinen Probelauf für das Dessert an Heiligabend geben. Seit gespannt!

Bis bald und Ahoi, eure

Kommentieren Sie den Artikel






Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.