Kürbis Cheesecake

0

Kürbis kann ich das ganze Jahr über essen. Aber so richtig gut schmeckt er mir wirklich erst ab September/ Oktober. Suppen & andere Köstlichkeiten mit Kürbis sind dann bei uns an der Tagesordnung. Und dann backe ich auch endlich wieder meinen geliebten Kürbis Cheesecake – oops, der wird ja nicht gebacken.

Ich habe Kürbis schon immer gemocht und kann absolut nicht verstehen wenn es jemanden gibt der keinen Kürbis mag. Aber so sind die Geschmäcker halt verschieden. Und das ist auch gut!

Ein feines Kürbis Rezept gab es hier ja bereits auf dem Blog- erinnert ihr euch? Der war so gut mit dem köstlichen Topping! Aber mein Kürbis Cheesecake heute…der ist wirklich einfach nur gut!

Kürbis Sorten

Wußtet ihr es? Es gibt zahlreiche Kürbis Sorten…. einfach mal eben so ca. 800 und noch viel mehr! Essbar sind aber dann doch nur ein paar wie zb. den überall bekannten Hokkaido. Den mag ich ja neben dem Butternut am liebsten. Aber auch den Patisson oder auch der Sweet Dumpling ist essbar. Ich könnte hier jetzt noch ein wenig weiter aufzählen, denn die Liste ist lang. Generell ist es so: Bei Speise Kürbissen ist die Schale meistens sehr dünn und dafür gibt es reichlich Fruchtfleisch!

Bei Zierkürbissen wäre ich immer vorsichtig. Die sind meistens bzw. nur selten essbar. Aber süß zur Deko in jeden Fall.

Für alle die Kürbis genauso gerne essen wie ich, habe ich euch hier einfach mal ein paar meiner liebsten Kürbis Rezepte rausgesucht.

Nächste Woche gibt es noch ein echt tolles Sonntags Rezept mit Kürbis. Welcher Kürbis da dann verarbeitet wurde und was es geworden ist- erfahrt ihr alles erst in ein paar Tagen!

Hier gibt es also heute einen feinen Cheesecake, nicht gebacken und mit feinen Gewürzen die einfach hervorragend zu Kürbis passen. Und wenn ihr den Cheesecake gerne in einer anderen Größe backen möchtet, dann nutzt gerne diese Tabelle zum umrechnen!

Kürbis Cheesecake

Hier findest du ein herbstliches Rezept für einen no bake Kürbis Cheesecake mit knusprigem Keksboden und feinen Gewürzen wie Zimt, Nelke etc.
Gericht Dessert
Land & Region Germany
Keyword Cheesecake, Käsekuchen, Kürbis, No bake
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Arbeitszeit 40 Minuten
Portionen 1 Kuchen, Ø 20 cm
Autor zuckerdeern

Equipment

  • Backform, Ø 20cm; Backpapier; kleiner Topf; Pürierstab; Teigschaber; Multizerkleinerer oder Gefrierbeutel + Nudelholz

Zutaten

Boden

  • 150 g Schoko Haferkekse gemahlen
  • 60 g Butter geschmolzen

Kürbispüree

  • 200 g Hokkaido Kürbis entkernt * gewürfelt
  • 100 ml Wasser

Cheesecake Creme

  • 500 g Quark
  • 150 g Zucker
  • 0,5 TL Zimt
  • 1 Prise Piment
  • 1 Prise Muskat
  • 2 Eier Gr. M
  • 1 EL Mehl
  • 5 Blatt Gelatine aufgeweicht

Anleitungen

Boden

  • Gebt die Kekse in einen Multizerkleinerer und mahlt sie fein. Ihr könnt alternativ einen Gefrierbeutel nehmen und die Kekse im Beutel mit einem Nudelholz zerkleinern.
  • Schmelzt die Butter in einem Topf und gebt die gemahlenen Kekse hinzu, vermengt alles.
  • Gebt die Masse in die mit Backpapier ausgelegte Form und stellt diese für 1 Stunde kalt.

Kürbispüree

  • Gebt die Kürbis Würfel und das Wasser in einen Topf und kocht alles auf mittlerer Stufe bis der Kürbis weich gekocht ist. Püriert das Fleisch. Lasst alles abkühlen.
  • Cheesecake Creme
  • Schlagt den Quark mit dem Zucker und den Eiern auf.
  • Gebt das abgekühlte Kürbis Püree, die Gewürze und das Mehl hinzu, vermengt alles.
  • Drückt die eingeweichte Gelatine aus, gebt sie mit einem EL der Quarkmasse in einen Topf und löst alles unter ständigem rühren mit einem Schneebesen bei mittlerer Hitze auf.
  • Gebt die Gelatine Masse während des schlagens mit zur Quark Masse und vermengt alles miteinander.

Fertigstellung

  • Gebt die fertige Quark Masse auf den kalten Boden und streicht alles glatt.
  • Stellt das Ganze nun für ca. 2 Stunden, oder über Nacht, in den Kühlschrank.
  • Verziert den Cheesecake mit ein paar zerbrochenen Keksen, löst den Kuchen aus der Form, fertig.

Übrigens mixe ich mir aus den drei Gewürzen (Zimt, Nelke und Piment) immer ein ganzes Gewürzglas voll zusammen. Man kann dieses Gewürz dann auch wunderbar für Kaffe u.s.w. nutzen. Jetzt bin ich aber mal gespannt ob ihr Kürbis auch so liebt wie ich? Erzählt doch mal.

Bis bald und Ahoi, eure

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.