Zitronen Mohn Gugl

0

Nach längerer Zeit gibt es heute endlich mal wieder einen köstlichen und vor allem saftigen Gugl auf dem Zuckerdeern Blog! Der Sonnenscheinmann hatte sich den vor geraumer Zeit gewünscht!

Einfach mal wieder einen Kaffee Kuchen. Keine Cremes, keine Toppings und kein Gedöns waren seine Worte. Ist es so schlimm? Kann ich nichts normales mehr backen? Natürlich ist es nicht so schlimm wie es sich anhört…ich kann ja auch normal und finde auch nicht das ich soooo aufwendiges mache. Aber gut, soll der Liebste einen Kaffee Kuchen bekommen.

Bei einem Kaffee Kuchen muss ich immer an einen Gugl denken. Den gab es bei uns Sonntags häufig. Schnell gebacken und einfach immer wieder lecker. Und da ich noch ein paar saftige Zitronen im Obstkorb liegen hatte gibt einen feinen Zitronen Gugl…..mit Mohn! Der Sonnenscheinmann liebt Mohn. Ich ja mittlerweile auch- seit der Sauren Sommerwoche. Hier ist also das Rezept für einen saftigen Zitronen Mohn Gugl.

Ihr braucht

4 Eier, Gr. M

150 g Puderzucker

200 ml Rapsöl

1 Prise Salz

125 g Mascarpone

1 Bio Zitrone, den Abrieb und den Saft

275 g Dinkelmehl, Typ 630

1 Pckg. Backpulver

150 g Mohnfüllung, nach Zubereitung

Für den Guss

150 g Puderzucker

1 EL Mohnfüllung

1-2 EL Milch

Zusäzlich benötigt ihr: Gugl Form; Fett + Mehl für die Form; Gabel; kleines Schälchen; Kuchengitter; Backpinsel; Reibe; Entsafter; Sieb; Holzspieß

So wird’s gemacht: Heizt den Backofen auf 175° Ober,- Unterhitze vor. Gebt die Eier mit dem Puderzucker und der Prise Salz in eine Rührschüssel und rührt alles auf höchster Stufe schön cremig. Mischt das Mehl mit dem Backpulver und siebt es mit zur Ei Zucker Masse hinzu. Das Sieben verhindert kleine Klumpen im Teig. Fügt den Zitronensaft und den Abrieb, das Öl und die Mascarpone dazu und rührt einen glatten Teig daraus. Fettet und mehlt die Backform aus und füllt 2/3 des Teiges hinein. Nun rührt ihr die Mohnfüllung nach Packungsanleitung an und verteilt diese auf dem Teig. Gebt den restlichen Teig auf die Mohnfüllung. Zieht mit einer Gabel durch den kompletten Teig und ‚ swirlt ‚ ein wenig hin & her. Dann geht es für den Kuchen ca. 40 Minuten auf mittlerer Schiene in den Ofen. Zum Ende der Backzeit macht ihr eine Stäbchenprobe um zu sehen ob der Teig durchgebacken ist.

Lasst den Gugl auf einem Kuchengitter abkühlen und stürzt ihn im Anschluss aus der Form. Rührt aus dem Mohn, dem Puderzucker und der Milch den Guss an und gebt diesen mit Hilfe eines Esslöffels über den Gugl. Wenn der Guss getrocknet ist streut ihr noch etwas Puderzucker drüber, fertig.

Ja ich gebe es zu: So ganz ohne Gedöns geht es bei mir dann doch nicht! Also habe ich eine kleine Wimpelkette gebastelt und als Deko oben auf gesteckt.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.