Tarte aux Pommes

0

Einen Apfel am Tag…..und dann noch in einer Tarte- da kann der Tag ja definitiv nur gut werden. Frisches Obst und knuspriger Boden, dazu eine feine Creme……lecker!

Nicht das ihr denkt ich kaufe gar nicht mehr ein und verbacke nur noch Reste. Aber genauso ist es auch bei dieser Tarte. Da lagen noch ein paar Äpfel herum die sicher niemand mehr gegessen hätte… Und gemahlene Mandeln gab es auch noch! Also wird gebacken. Und Apfelkuchen geht ja nun mal immer. Und ich bin halt einfach immer wieder begeistert was man aus Resten noch so alles zaubern kann.

Ihr braucht

Für eine 26er Form

Für den Teig

200 g Weizenmehl, Typ 405

60 g Puderzucker

1 Eigelb

130 g Butter, kalt + gewürfelt

1 Pckg. Vanillezucker

Für den Belag

4 Äpfel, hier Boskop

250 g Creme Fraîche

2 Eier, Gr. M

70 g Puderzucker

1 Vanilleschote, das Mark

1 EL Speisestärke

1/2 TL Ceylon Zimt

2 EL Mandeln, gemahlen

Zusätzlich benötigt ihr: Eine Tarte Form, 26er ( wer keine hat kann auch eine normale Springform nehmen); Backpapier; Nudelholz; etwas Mehl für die Fläche; Gabel; Messer; Gehäuse Entferner; Sieb; Schüssel; Schneebesen; Kuchengitter; Puderzucker

So wird’s gemacht: Heizt den Backofen auf 180° Ober,- Unterhitze.  Gebt alle Zutaten für den Teig in eine Rührschüssel und knetet alles zu einer Kugel. Rollt diese auf einer bemehlten Fläche auf die Tarte Größe aus, vergesst den Rand nicht, und legt damit die Tarte Form aus. Stecht mit der Gabel ein paar Mal in den Boden, das verhindert das Wölben des Bodens und er wird ausreichend belüftet.

Nun gebt ihr die Zutaten für die Creme in eine Schüssel (den Puderzucker siebt ihr hinein, so entstehen keine Klumpen) und schlagt alles mit einem Schneebesen cremig. Verteilt die Creme auf dem Tarte Boden. Schält, entkernt und halbiert die Äpfel und schneidet diese an der Oberfläche Fächerartig ein. Nicht zu tief, da der Apfel sonst auseinander fällt! Legt die Äpfel nun mit der gefächerten Seite nach oben auf die Creme. Backt das Ganze nun für ca. 40 – 45 Minuten auf mittlerer Schiene bis alles gold gelb gebacken ist. Lasst die Tarte auf einem Kuchengitter auskühlen. Vorm Servieren streut ihr eine schöne Puderzuckerschicht oben auf, fertig!

Kleiner Geheimtipp: Ich liebe diese Tarte wenn sie noch lauwarm ist und dann….dann kommt da einfach eine Kugel Vanille Eis oben auf…göttlich sag ich euch!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .