Weihnachts Torte

0

Da ist sie nun: Meine letzte Weihnachts Torte in diesem Jahr. Und irgendwie finde ich schade nicht noch mehr Torten gebacken zu haben. Gerade in der Weihnachtszeit sprühe ich vor Kreativität nur so über. Aber wenn einem die Zeit fehlt…

Die Zeit und ich…haben also eher in den letzten Wochen in friedlicher Co Existenz gelebt. So richtig zusammen gekommen sind wir nicht. Aber wie sagt man so schön: Im nächsten ja wird’s besser- oder so.

Aber so richtig winterlich ist es ja nach wie vor nicht wirklich. Kein Schnee, nicht einmal Väterchen Frost der alles in eine dünne Frost Schicht hüllt! Trotzdem ist ja Weihnachten. Und das steht unmittelbar vor der Tür und mit wirklich viel Zeit im Gepäck.

It’s the most stressigste Zeit of the Year!

Auch wenn mir für’s backen die Zeit fehlte in den letztenWochen konnte ich gut planen. Weihnachten und Stress- nicht mit mir. Wer mich kennt der weiß wie sehr ich es liebe eslles mögliche im Voraus zu planen und vorzubereiten. So auch diese Weihnachten. Klar springe ich an Heilig Abend auch von hier nach da, also Küche und Stube, aber ich bin entspannt.

So sind die Menü Planung und nun auch seit gestern endlich alle Einkäufe erledigt! Yeah! Und auch das diesjährige Dessert ist seit heute fertig und wartet auf seinen großen Auftritt! Es wird ein so köstliches Spekulatius gebrannte Mandeln Parfait geben, mit warmen Kirschen. Da läuft mir jetzt schon das Wasser im Munde zusammen. Wenn ich esschaffe dann gibt es das rezept dazu ganz spontan noch hier auf dem Blog!

Ja und auch die Möhrchen sind bereits geschält und eingefroren. So brauche ich sie nur noch kochen und glasieren. Und so kann ich den Heilig Abend und die darauffolgenden Feiertage geniesssen und stehe nicht nur in der Küche.

Nun aber zurück zu meiner Weihnachts Torte. Da gab es ja bereits die eine oder andere für euch:

Weitere weihnachtliche Torten Inspirationen findet ihr übrigens im Archiv oder über die Suchfunktion.

Und wer den Winter gerne au dem Teller haben möchte der sollte dringend die Torte von Meli anschauen! So ein Träumchen.

Wenn ihr die heutige Torte in einer anderen Größe backen wollt dann nutzt gerne meine Umrechnungstabelle.

Weihnachts Torte

Heute habe ich eine eckige Weihnachts Torte für euch; Biskuit Böden getränkt mit Mandarinen Gelee, und feinen weihnachtlichen Köstlichkeiten im Inneren!
Gericht Dessert
Land & Region Germany
Keyword Biskuit, Mascarpone, Swiss Merinque, Torte, Weihnachten
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde
Arbeitszeit 1 Stunde 30 Minuten
Portionen 1 Torte, 20 cm x 20 cm
Autor zuckerdeern

Equipment

  • Backform, 20cm x 20 cm; Backpapier; Teigschaber; Kuchengitter; Messer; Winkelpalette; kl. Topf; Merallschüssel; Teigkarte; Tortenplatte, drehbar; mehrere Spritzbeutel; diverse Spritztüllen; Streusel; Sieb

Zutaten

Böden

  • 300 g Dinkelmehl Type 630
  • 300 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 6 Eier, Bio Gr. M
  • 2 TL Backpulver
  • 6 EL Mandarinensaft
  • 2 TL Zimt

Swiss Merinque

  • 450 g Zucker
  • 9 Eiklar
  • 750 g Butter zimmerwarm
  • + Lebensmittelfarbe in rosa und grün
  • 2 EL Backkakao

Füllung

  • 500 g Mascarpone
  • 150 g Sahne
  • 2 Btl. Sahnefest
  • 2 EL Puderzucker
  • 3 EL Preiselbeermarmelade
  • 1 handvoll Choco Crunchies
  • 4-5 Pfefferkuchenkekse zerbröselt
  • 3 EL Mandarinen Gelee

Anleitungen

Böden

  • Heizt den Backofen auf ca. 175° Ober,- Unterhitze vor.
  • Schlagt die Eier mit dem Zucker und der Prise Salz cremig.
  • Mischt das Mehl mit dem Backpulver und dem Zimt und siebt es zur Ei Masse. Gebt den Mandarinensaft hinzu und rührt alles zu einem glatten Teig.
  • Teilt den Teig in zwei Portionen und backt je eine Portion in der mit Backpapier ausgelegten Form für ca. 35 Minuten auf mittlerer Schiene. Stäbchenprobe nicht vergessen und die Böden im Anschluß komplett abkühlen lassen!

Swiss Merinque

  • Eiweiß zusammen mit dem Zucker unter ständigem Rühren über einem Wasserbad erhitzen. Die Masse muss ca. 60° erreichen damit alle Keime abgetötet werden. Wenn ihr kein Thermometer zur Hand habt dann überprüft mit den Fingern. Dazu müsst ihr die Masse zwischen zwei Fingern reiben. Spürt ihr keine Zucker Kristalle mehr, ist die Temperatur erreicht und ihr könnt die Masse weiter verarbeiten.
  • Schlagt die Masse nun auf höchster Stufe für ca. 10 – 15 Minuten kalt. Sobald die Masse wieder Zimmertemperatur erreicht hat gebt ihr nach und nach die Butter dazu und schlagt weiter. Es kann sein das die Creme erst gerinnt. Das ist nicht schlimm, einfach weiterschlagen. Sie wird dann schön cremig.
  • Ist eine schimmernde weiße Creme entstanden füllt ihr einen Teil in einen Spritzbeutel.
  • Färbt zwei kleinere Teile Merinque in rosa und grün ein und gebt diese ebenfalls in zei Spritzbeutel mit verschiedenen Tüllen.
  • Den restlichen, größeren Teil färbt ihr mit dem Kakao ein. Damit streicht ihr die Torte ein.

Füllung

  • Schlagt die Mascarpone mit dem Puderzucker, der Sahne und dem Sahnefest schön cremig.

Fertigstellung

  • Teilt die 2 fertigen und komplett ausgekühlten Böden in je zwei Böden, somit habt ihr dann 4!
  • Setzt den ersten Boden auf die Tortenplatte und gebt 1 EL Mandarinen Gelee auf, verteilt es. Spritzt nun mit der weißen Merinque einen Rand. Gebt anschliessend von der Mascarpone Creme in die Mitte, verteilt die Choco Crunchies darauf, streicht es glatt und gebt den zweiten Boden auf.
  • Verteilt wieder von dem Mandarinen Gelee, zieht einen Merinque Rand, gebt Mascarpone Creme in die Mitte und verteilt nun die Preiselbeer Marmelade oben auf. Alles glatt streichen und den dritten Boden aufsetzen, Arbeitschritte wiederholen, nun die zerbröselten Pfefferkuchenkekse auf die Mascarpone Creme geben, glatt streichen und den letzten Boden aufsetzen. Torte für 30 Minuten kalt stellen.
  • Streicht die Torte nun komplett mit der Schokoladen Merinque ein, zieht alles mit der Teigkarte glatt und stellt die Torte wieder kalt. Wiederholt diesen Schritt 2-3 mal.
  • Wenn ihr die Torte komplett glatt eingestrichen habt verziert ihr sie. dazu spritzt ihr mit der bunten Merinque auf jede Tortenseite einen Christbaum, auch auf die Oberseite. gebt Streusel drauf.
  • Bis zum Servieren kalt stellen und ca. 30 Minuten vorher aus dem Kühlschrank holen, fertig!

Notizen

Ihr könnt anstatt der Crunchies, der Preiselbeer Marmelade und der Pefferkuchenkekse gerne andere Köstlichkeiten nehmen! ZB. Beeren, Karamell Stücke und Spekulatius Kekse!

Nun wünsche ich euch eine zuckersüsse und zauberhafte Weihnachtszeit ihr liebsten Zuckermäuse! Genießt die zeit im Kreise eurer Lieben.

Merry Christmas und bis bald, eure

Kommentieren Sie den Artikel






Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.